Bewerbungstraining der VABR

Gespannt warten die Schüler der VABR darauf, was sie am 20. Februar 2018 erwartet. Denn dieser Dienstag ist eine Besonderheit:
Nicht die bekannten Lehrkräfte der Carl-Benz-Schule werden ihnen in den kommenden Stunden Wissen vermitteln. Stattdessen stehen drei Coaches in der ersten Reihe des großen Computerraumes der Carl-Benz-Schule.
Vor den motivierten Schülern liegt der erste von zwei Tagen eines Bewerbungstrainings.

Frau Mössinger, Frau Brecic und Herr Hetzer von der Diakonie Karlsruhe sprechen aus eigener und langjähriger Erfahrung als Trainer/in. Damit wecken sie sofort das Vertrauen bei den Schülern der VABR, die bereits nach wenigen Minuten neugierige Fragen stellen. So lassen die ersten Tipps nicht lange auf sich warten: “Behaltet euer Ziel immer im Auge. Aber habt – falls Plan A nicht funktioniert – eine Alternative parat. Schreibt 5-10 Bewerbungen pro Woche, um erfolgreich im Bewerbungsprozess zu sein.”

Um den Bewerbungsprozess geht es am 20. Februar 2018. Wie läuft dieser in Deutschland ab? Wie sind aussagekräftige und ansprechende Lebensläufe zu gestalten? Warum ist das Anschreiben von besonderer Wichtigkeit und wie kann damit der Arbeitgeber überzeugt
werden? Dazu sollen die Schüler ihre Stärken und Schwächen kennenlernen, um sich auf dem Arbeitsmarkt überzeugend zu 
präsentieren. Die Theorie bildet dabei nur die Grundlage und die Klasse wird die Themen praktisch umsetzen und üben.

Der Schulleiter der Carl-Benz-Schule Herr Nißl begrüßte die Coaches herzlich mit den Worten: “Ein Bewerbungstraining ist für unsere Schüler eine wertvolle Erfahrung, die viele Impulse bringt. So kann ein wichtiger Grundstein für ein erfolgreiches Arbeitsleben gelegt werden. Wir danken Ihnen sehr für Ihr Engagement.”

Diesem Dank schließen wir uns an.
Und wir wünschen einen ebenso erfolgreichen zweiten Trainingstag am 06. März 2018. Dann wird es im Bewerbungstraining um das Vorstellungsgespräch gehen.